Die Klasse 7G war in diesem Schuljahr eine Theaterklasse. Das bedeutet, dass das Fach „Theater“ zum Pflichtunterricht gehörte. Dabei sollten die Schüler aber nicht fertige Theaterstücke auswendig lernen, sondern eigene Ideen entwickeln und in kleinen Szenen umsetzen.

 

 

 

 

 

Unser erstes Projekt war die Weihnachtsfeier, bei der Gedanken zum Thema „Winter“ in Standbildern dargestellt wurden.Zum Schulfest nahmen wir uns das Thema „Mobbing“ vor. Die Schüler stellten Orte zusammen, an denen Mobbing stattfinden kann, und entwickelten selbstständig kleine Szenen. Diese wurden gefilmt und am Schulfest dem Publikum präsentiert. Die Theaterstunden machten immer Spaß – nicht zuletzt weil auch der Notendruck entfiel – und viele Schüler zeigten ein erstaunliches schauspielerisches Talent.